Samstag, 17. August 2013

Tag 2

Der längste Tag des Alpencross ist erfolgreich absolviert.

Pünktlich um 7:15Uhr fanden sich alle 5 Crosser am Frühstückstisch ein. Nach hausgemachten Quark, leckerem Brot mit allem dazu was wir wollten und selbst gemachten Säften starteten wir genau um 8Uhr.

Nach 30min einrollen erwartete uns die 4km lange Rampe des Adlerweges. Bei 4 der 5 Crosser sagten die Oberschenkel, NEIN DAS KANN MAN NICHT FAHREN und so schoben wir 2 der 4km und dabei legten wir 400hm zu Fuss zurück. Leider gab es da noch den 5. Crosser der uns das Gegenteil bewies und die ganze Rampe fuhr.

Nach weiteren 600hm, die fast alle fahrbar waren erreichten wir mit knapp 1900m den höchsten Punkt des Tages.

Nun durften wir 1100hm hinab ins Tal sausen.
Am Anfang sehr anspruchsvoll, ruppig und ausgesetzt. Später dann doch recht flüssig zu fahren.

Nun folgten lange 60km im Tal auf recht schönen Radwegen aber ohne große Herausforderungen. (Außer die Länge)

Kurz nach 5Uhr erreichten wir unser Hotel wo uns die Sonnenterrasse mit kühlen Getränken willkommen hieß.

Start: 8:00Uhr

Ziel: 17:15Uhr

Länge: 87km

Höhenmeter: 1600hm

Reine Fahrzeit: 6h


Kommentare:

  1. phänomenal !! ihr habt jetzt drei fans mehr ! meine eltern wollen jetzt auch jeden abend crosser-updates hören & sehen !! geile bilder !! tolle tour !! bin euer follower !!

    AntwortenLöschen
  2. Start um 8 Uhr, Respekt, das nenn ich Disziplin! Den Bildern nach erneut ein Traumtag...
    Weiterhin viel Spaß und ich freu mich schon auf den morgigen Eintrag!

    CU
    Martin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martin. Der frühe Vogel fängt den Wurm, und nix ist schöner noch ne Stund auf der Terrasse in der Sonne zu sitzen. Bericht von heute folgt bald. Mirko

      Löschen
    2. Hallo Martin. Der frühe Vogel fängt den Wurm, und nix ist schöner noch ne Stund auf der Terrasse in der Sonne zu sitzen. Bericht von heute folgt bald. Mirko

      Löschen