Direkt zum Hauptbereich

Transalp 2013 - Zusammenfassung

Alle 5 Crosser sind gut daheim angekommen. 
Die ersten Bilder und Videos sind betrachtet und auch die Daten ausgewertet.


Fazit:
- keine technischen Probleme (nicht mal einen Platten)
- keine großen Stürze oder Verletzungen
- gute Planung (alle Wege haben gepasst und auch die Hotels waren gut bis sehr gut
- super Wetter (nur 2 Stunden Regen am Tag4)

Die ausführlichen Berichte der einzelnen Tage (ink. Bilder, Videos, GPS-Daten, Hotel-Infos und Tipps) werden die kommenden Tage und Wochen, nach und nach auf der Homepage veröffentlicht.

Daher bei Bedarf regelmäßig unter www.mountaintrails.de vorbeischauen.
Wer direkte Fragen hat, darf natürlich auch direkt fragen. ;-)


Daten:
In Summe legten wir in den 8 Tagen rund 550km mit ca. 13.500hm zurück.



KilometerHöhenmeter  hinaufHöhenmeter hinab
16.08.2013
7117001600
17.08.2013
8517001600
18.08.2013
6617501450
19.08.2013
7818002400
20.08.2013
4617001100
21.08.2013
5315001950
22.08.2013
6421002100
23.08.2013
5313002000

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ruta Cuarenta - Unsere Strecke in Südamerika

Ruta Cuarenta / Ruta 40  Salzseen, Canyons und Vulkane

Unsere geplante Strecke
(Bild und Text von Jürgen Zink)

Voraussichtliche Route  Iquique – Calama – San Pedro de Atacama – Salar de Uyuni – Tupiza – Villazon – La Quiaca – Tilcara – Purmamarca – Juyui – Salta – Cachi – Cafayate – Santa Maria – Belen – Fiambalá - Chilecito - San Augustin – San Juan – Uspallata-Pass – Mendoza – Lago Diamante – Malargüe – Chos Malal – Caviahue - Lago Alumine – Junin de los Andes - Pucon – Villarica – PN Conguillo – Lonquimay – Victoria – Conceptión – Chanco – Matanzas – San Antonio - Valparaiso

Der Umbau hat begonnen (KTM Adventure 1190r)

Große Dinge werfen ihre Schatten voraus





Neue breite Rally-Fußrasten von KTM


Klappbarer Bremshebel von Touratech




Steinschlagschutz von KTM

Im ersten Teil des Umbau habe ich folgende Teile verbaut.

https://www.melahn.de/

https://shop.touratech.de/

Training muss sein (Video)

Reifenwechseln? Wie geht das? 

Keiner von uns 4 hatte jemals einen Reifen von Hand gewechselt. Und keiner von uns wollte es zum ersten Mal in der Wüste bei 40 Grad und Sandsturm ausprobieren. Daher stand eine Trockenübung auf dem Programm. Am Ende können wir stolz behaupten, dass wir erfolgreich unseren ersten Reifen von Hand gewechselt haben. :-)   PS: wir haben am Vorderreifen geübt.