Direkt zum Hauptbereich

Reiseapotheke


Die letzten Vorbereitungen laufen. Am Ende ist jetzt die Reiseapotheke dran. Wenn man viele Wochen abseits der Zivilisation unterwegs ist, sollte man sich vor der Abreise Gedanken machen. Hier gehe ich nur auf Medikamente ein. Wund- und Verbandsmaterial ist natürlich nicht zu vergessen.



Magen & Durchfall:
Level 1:  zB: Perenterol
(die bessere Hilfe gegen leichten Durchfall wenn man noch die Chance auf eine Toilette hat. Hilft auch der Flora)

Level2: zB: Tannacomp + Vaprino
(bei starken Durchfall wenn man noch die Chance auf eine Toilette hat)

Level3: zB: Imodium 
(nur für den Notfall, wenn man keine Chance auf eine Toilette hat)

Normolytoral 
(Elektrolytlösung bei Durchfall) 

Kohletabletten 
(helfen - in großer Menge - nur zur Bindung von Bakterien, Gift- oder anderen Schadstoffen und dadurch indirekt gegen Durchfall)  

Domperidon 
(gegen Übelkeit und Erbrechen)


Schmerzen:
Optifen bzw. Ibuprofen - 600mg  
     max. 3x tgl. alle 8h und max. 2400mg in 24h
     hilft auch gegen Entzündungen

Dafalgan bzw. Paracetamol 
     max. 4000mg in 24h
500mg gegen Schmerzen (mehr hilft bei Schmerzen nicht)
     1000mg bei Fieber

Novalgin 
     1000mg 3xtgl. alle 8h und max. 3000mg in 24h

Diese Schmerzmedikamente sind miteinander kombinierbar !!!
Bei starken Schmerzen zB. alle 2-3h wird eine der Tabletten in abwechselnder Reihenfolge empfohlen um die beste Linderung zu erzielen, und eine Überdosierung zu vermeiden (Nierenprobleme)

Antibiotika:
am besten Eines was ihr gut vertragt oder euer Arzt euch empfohlen hat

Sonstiges:
Antihistamin-Salbe zB: Fenistil Gel 
(gegen Insektenstiche und Sonnenbrand)

ggfls. Cortisonsalben
(entzündlichen Hauterkrankungen)

Augentropfen gegen trockene Augen
Augen und Nasensalbe
Nasentropfen
Desinfektionsmittel

Meine Gedanken und die Aufzählung ist natürlich keine Empfehlung oder medizinische Beratung.
Daher bitte vor eurer Reise mit einem Arzt sprechen. 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Der Plan für 2023

Mit dem Motorrad durch die Mongolei   > Updates folgen <  

Day 33 - Die letzten 100km und Verladung

Fahrzeit mit Pausen: 1h 50min Reine Fahrzeit: 1h 25min Länge der Strecke: 98 km Niedrigster Punkt: 0m Höchster Punkt: 510m Höhe Übernachtung: 25m Temperatur min: 15 Grad Temperatur max: 22 Grad Untergrund: 98 km Asphalt - 0 km Offroad Heute war unser letzter Fahrtag. 100km ging es zur Verladung. Diese sollte um 15 Uhr beginnen. Also hatten wir vorher noch Zeit um uns Valparaiso etwas anzusehen und einen Cappuccino zu trinken. Valparaiso ist wahrlich keine schöne Stadt, obwohl sie unter dem UNESCO Weltkulturerbe steht. Ihren Reiz zeigt sie vermutlich aus der morbieden Mischung aus Alt, Verfallen und Kunst. Nach dem kurzen Ausflug ging es dann durch einen tollen Kiefern- und Eukalyptuswald. Der Duft war wieder genial. Danach ging es am Strand vorbei zur Verladung. Um 15Uhr sollte es losgehen. Nur leider gab es keinen Container. Nach einiger Wartezeit konnten wir die Motorräder ins Zoll-Lager bringen. Die Verladung wird dann morgen durch unsere beiden Guides durchgeführt. Für uns geht es

Zusammenfassung & Routenverlauf (interaktive Karte)

Interaktive Karte ist fertig. Nach einige Tagen wieder in Deutschland hatte ich Zeit die GPS Daten auszuwerten und eine neue Karte zu erstellen. In Blau sind die Verbindungen mit Auto oder Bus erkennbar. Die Strecke mit dem Motorrad ist Orange. Daten: Motorradtour: 7.350 km davon Offroad:  ca. 1.900 km Fahrtage: 26 Tage auf dem Motorrad Reine Fahrzeit (ohne Pausen): 114 Stunden Höhenmeter: 74.100 hm Strecken im Auto: 1.850 km Strecken im Bus: 220 km Strecken im Taxi: ca. 80 km Kilometer GESAMT: ca. 9.500 km Preview