Direkt zum Hauptbereich

Das schwarze Gold ist da !

Reifen - Welches Modell hält 10.000 km und kommt mit Sand und Schotter klar?




Bei mir ist die Wahl auf den Heidenau K60 Scout gefallen.
Gute Laufleistungen und guter Halt auf Asphalt und Schotter.

Zusätzlich habe ich noch das Antriebsset (Ritzel, Kettenrad und Kette) 
sowie die Bremsbeläge getauscht. 
Nun sollten die knapp 10.000 km kein Problem mehr sein.



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ruta Cuarenta - Unsere Strecke in Südamerika

Ruta Cuarenta / Ruta 40  Salzseen, Canyons und Vulkane

Unsere geplante Strecke
(Bild und Text von Jürgen Zink)

Voraussichtliche Route  Iquique – Calama – San Pedro de Atacama – Salar de Uyuni – Tupiza – Villazon – La Quiaca – Tilcara – Purmamarca – Juyui – Salta – Cachi – Cafayate – Santa Maria – Belen – Fiambalá - Chilecito - San Augustin – San Juan – Uspallata-Pass – Mendoza – Lago Diamante – Malargüe – Chos Malal – Caviahue - Lago Alumine – Junin de los Andes - Pucon – Villarica – PN Conguillo – Lonquimay – Victoria – Conceptión – Chanco – Matanzas – San Antonio - Valparaiso

Der Umbau hat begonnen (KTM Adventure 1190r)

Große Dinge werfen ihre Schatten voraus





Neue breite Rally-Fußrasten von KTM


Klappbarer Bremshebel von Touratech




Steinschlagschutz von KTM

Im ersten Teil des Umbau habe ich folgende Teile verbaut.

https://www.melahn.de/

https://shop.touratech.de/

Training muss sein (Video)

Reifenwechseln? Wie geht das? 

Keiner von uns 4 hatte jemals einen Reifen von Hand gewechselt. Und keiner von uns wollte es zum ersten Mal in der Wüste bei 40 Grad und Sandsturm ausprobieren. Daher stand eine Trockenübung auf dem Programm. Am Ende können wir stolz behaupten, dass wir erfolgreich unseren ersten Reifen von Hand gewechselt haben. :-)   PS: wir haben am Vorderreifen geübt.